Anzeige

Getränkewirtschaft Engpass bei Leergut vermeiden

Lebensmittel Praxis | 20. März 2020
Getränkewirtschaft:  Engpass bei Leergut vermeiden
Bildquelle: Getty Images / Hans Joachim Hoos

Die Verbände der Getränkewirtschaft sehen trotz stellenweise erhöhter Nachfrage die Versorgung auch weiterhin gewährleistet. Sie richten sich jedoch mit einem Appell an die Verbraucher.

Anzeige

Es griffen nun die über Jahrzehnte aufgebauten Logistikketten und die enge Kooperation von Mineralbrunnen, Brauereien und den Produzenten von alkoholfreien Getränken und Fruchtsäften mit dem Lebensmittelhandel, dem Getränkeeinzelhandel und dem Getränkefachgroßhandel, heißt es in einer gemeinsamen Meldung.

Die Verbände begrüßen, dass Getränkemärkte in allen Bundesländern weiterhin geöffnet bleiben, sowie Abhol- und Lieferdienste weiterhin uneingeschränkt arbeiten sollen. Diese Maßnahmen seien eine wichtige Weichenstellung, um eine verlässliche Nahversorgung in den Städten wie im ländlichen Raum zu erhalten.

Getränkehersteller und Getränkehandel bitten die Verbraucher um Unterstützung.

- Wir bitten darum, die vorhandenen zeitlichen Möglichkeiten umfassend zu nutzen und den Einkauf trotz der erweiterten Öffnungszeiten nicht ausschließlich bzw. vorrangig auf das Wochenende auszurichten.

- Zum anderen bittet die Getränkewirtschaft die Verbraucherinnen und Verbraucher nachdrücklich, beim Einkauf zugleich auch das genutzte Leergut bei Mehrweg (Flaschen wie Kästen) so bald wie möglich wieder über den Handel zurückzubringen.