Anzeige

Pfungstädter Brauerei Plant Neubau zur Erschließung neuer Märkte

Lebensmittel Praxis | 26. November 2019
Pfungstädter Brauerei: Plant Neubau zur Erschließung neuer Märkte
Bildquelle: Pfungstädter Brauerei Hildebrand

Mit einem Investor an der Seite plant die Pfungstädter Brauerei einen Neubau, um weiter wachsen zu können. Ziel sei die Errichtung der modernsten Brauerei der Welt mit einer CO2-klimaneutralen Produktion und neuen Abfüllanlagen, sagte Geschäftsführer Stefan Seibold.

Anzeige

Um sich weiter im umkämpften Markt zu behaupten, sind erhebliche Investitionen nötig, die die rund 100 Gesellschafter der Privatbrauerei nicht selbst finanzieren können. Mit Blick auf die Zukunft hat sich die Eigentümerfamilie daher um einen Investor bemüht. Nach mehreren Gesprächen liegt jetzt eine unterzeichnete Absichtserklärung vor. Der Unternehmer und Investor aus Bad Homburg will die Traditionsmarke Pfungstädter und den Standort Pfungstadt stärken. Der Geschäftsbetrieb mit allen rund 100 Arbeitsplätzen soll erhalten und ausgebaut werden.

Der geplante Neubau soll mit modernster Technik ausgestattet werden, um die Brauerei autark zu betreiben, Strom zu produzieren und die Abläufe zu optimieren. Pfungstädter würde damit weltweit eine der ersten CO2-neutralen Brauereien. Neben Bier sollen auch Mineralwasser, Softdrinks und weitere neue Produkte hergestellt und abgefüllt werden. Die Planungen für das Projekt, die bereits im Gange sind, werden von der Krones AG in Neutraubling umgesetzt. 2023 soll die neue Brauerei zum geplanten Hessentag auf dem ehemaligen Gelände des Freizeitbades in Pfungstadt bezogen werden. Auf dem bisherigen Brauereigelände soll ein neues Stadtquartier entwickelt werden.