Anzeige

Dr. August Oetker KG Wachstum im Inland und durch Akquisitionen

Lebensmittel Praxis | 28. Mai 2019
Dr. August Oetker KG: Wachstum im Inland und durch Akquisitionen
Bildquelle: Oetker

Das Geschäft mit Tiefkühlpizzen, Backmischungen und Tiefkühltorten wächst bei Dr. Oetker wieder im Inland. Das Lebensmittelunternehmen Dr. Oetker und die Conditorei Coppenrath & Wiese erzielten 2018 einen Umsatzerlös von drei Milliarden Euro und konnten das Ergebnis um 6,8 Prozent steigern.

Anzeige

Nach der Übernahme der Conditorei Coppenrath & Wiese im Jahr 2015 weist Dr. Oetker die Geschäftszahlen für das Geschäftsjahr 2018 erstmalig gemeinsam aus. Durch Zukäufe in Tschechien, Südafrika und Ägypten sicherten sich die Bielefelder zusätzlichen Umsatz. In Deutschland sorgte unter anderem der gestiegene Absatz beim klassischen Pudding für ein Umsatzplus von 5,7 Prozent. Weltweit stieg der Umsatz demnach auf über 3 Milliarden Euro (2017: 2,43 Milliarden Euro). Bereinigt um Wechselkurseffekte und Übernahmeeffekte vermeldet Dr. Oetker ein organisches Wachstum von 5,2 Prozent.

Mit 149 Millionen Euro lagen die Investitionen weiterhin auf einem hohen Niveau. In Deutschland investierte Dr. Oetker 26 Millionen Euro, im Ausland 70 Millionen Euro. Die Conditorei Coppenrath & Wiese erhielt einen Großteil der Investitionen in Höhe von 53 Millionen Euro für den Ausbau der Produktion im Werk Mettingen.