Anzeige

Kosmetik Verbraucherausgaben steigen

Lebensmittel Praxis | 05. März 2018
Kosmetik: Verbraucherausgaben steigen

Bildquelle: Fotolia

Die Bundesbürger investieren mehr in ihr gutes Aussehen. Allein im Lebensmittelhandel und in Drogeriemärkten gaben sie 2017 nach Informationen der Nielsen-Marktforscher rund 1,2 Milliarden Euro für dekorative Kosmetik aus. Gegenüber dem Vorjahr bedeutet dies ein Plus von 1,3 Prozent.

Anzeige

Ganz vorn auf der Einkaufsliste findet sich Augen-Make-up. Auf Mascara, Eyeliner, Lidschatten und Co. entfiel mit gut 107 Millionen verkauften Artikeln rund ein Drittel des Gesamtabsatzes.

An zweiter Stelle folgen Gesichtsprodukte wie Rouge, Puder und Make-up. Platz drei belegen laut Nielsen Nagellack und Nagelpflegeprodukte. Erst auf Rang vier folgen Lippenstift, Lipgloss und Co.

Vor allem bei Make-up und Pudern griffen die Verbraucher Nielsen zufolge 2017 häufiger zu. Dagegen sank die Nachfrage nach Produkten zur Verschönerung der Finger- und Fußnägel.