Anzeige

Fuchs-Gruppe Zukauf in England

Lebensmittel Praxis | 20. Oktober 2017
Fuchs-Gruppe: Zukauf in England

Bildquelle: Copyright by Marco Grundt

Die Fuchs-Gruppe, eigenen Angaben zufolge Deutschlands größter Gewürzhersteller, hat die Nummer zwei auf dem englischen Markt, Bart Ingredients, übernommen. Die Dissener kauften das Unternehmen vom Finanzinvestor Langholm Capital. „In einem der wichtigsten Märkte Europas verfügen wir nun über eine unserer Unternehmensstrategie entsprechende Position“, sagte Fuchs-Geschäftsführer Nils Meyer-Pries (Foto).

Anzeige

Der englische Markt für Kräuter und Gewürze ist laut Meyer-Pries der drittgrößte Markt Europas. Mit der Übernahme setze die Fuchs-Gruppe ihre Internationalisierungsstrategie fort und baue ihre Marktposition in England erheblich aus, hieß es. Bart setzte im vergangenen Jahr mehr als 25 Mio. GDP um (27,8 Mio. Euro) und beschäftigte mehr als 180 Mitarbeiter. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Die Fuchs-Gruppe wurde 1952 in Dissen gegründet und beliefert den Lebensmittelhandel, Cateringunternehmen und die Lebensmittelindustrie mit Gewürzen und Feinkost. Zu den Marken gehören neben Fuchs unter anderem Ostmann, Ubena oder Kattus. Das Unternehmen beschäftigt weltweit 2.800 Mitarbeiter. Laut Geschäftsbericht betrug das Ergebnis im Geschäftsjahr 2015 13,7 Mio. Euro (2014: 21,6 Mio. Euro).