Anzeige

Süßwarenindustrie Weiter Front gegen Einfuhrzölle

Lebensmittel Praxis | 02. Oktober 2017
Süßwarenindustrie: Weiter Front gegen Einfuhrzölle

Bildquelle: Süßwarenverband

Zum 01. Oktober ist die Zuckerquote ausgelaufen. Die deutsche Süßwarenindustrie fordert ein deutliches Absenken der Zollschranken für Importe aus Drittländern.

Anzeige

Mit der Zuckerquote wurden bisher Menge und Preis des in der EU gehandelten Zuckers reglementiert. Ziel müsse es nun sein, drohende Zuckerengpässe für die Lebensmittelwirtschaft zu vermeiden, forderte der Vorsitzende des Bundesverbands der Deutschen Süßwarenindustrie (BDSI), Stephan Nießner.

Es ginge auch um die Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Süßwarenbranche. Im vergangenen Jahr gingen 65 Prozent der inländischen Produktion im Wert von 11,75 Mrd. Euro in den Export.

Die deutschen Zuckerhersteller wiesen die Forderung zurück: „Solange Länder wie Brasilien oder Thailand ihre Zuckerwirtschaft massiv subventionieren, bringt eine Öffnung des EU-Marktes die heimische nachhaltige Zuckerwirtschaft in Gefahr“, sagte Günter Tissen, Hauptgeschäftsführer der Wirtschaftlichen Vereinigung Zucker.

ANZEIGE