Anzeige

Mit Siegel Spitzenposition bei Bio-Innovationen

Lebensmittel Praxis | 07. Juni 2017
Mit Siegel: Spitzenposition bei Bio-Innovationen

Bildquelle: Biozentrale

Die Zahl der Lebensmittel und Getränkeneueinführungen, die in Deutschland 2016 ein Bio-Siegel trugen, steigt weiter. Nach Angaben des Marktforschers waren es hierzulande rund ein Viertel aller Produktinnovationen. Damit liegt Deutschland weltweit an der Spitze, so das Ergebnis einer Mintel-Untersuchung.

ANZEIGE
Anzeige

Im Jahr zuvor waren es noch deutlich weniger. Damals wurden 18 Prozent der Neuprodukte ökologisch erzeugt. Das Wachstum hänge mit dem wachsenden Gesundheits- und Umweltbewusstsein der Verbraucher zusammen, sagt Kartya Witham, Senior Analystin für den Lebensmittel- und Getränkemarkt für Deutschland bei Mintel. „In Kombination mit einem steigenden verfügbaren Einkommen der Verbraucher hat dies zu dem Wachstum von Bioprodukten in verschiedensten Produktkategorien beigetragen.” Die Deutschen sind laut Mintel auch vorne dabei, wenn es darum geht, für Bio tiefer in die Tasche zu greifen.

Fast ein Viertel, rund 24 Prozent der Verbraucher hätten in einer Befragung angegeben, sie seien bereit, für ökologische Lebensmittel mehr auszugeben. Ein ähnliches Bild zeigt sich in Frankreich. Hier sind es allerdings etwas weniger mit rund 22 Prozent. Auf anderen europäischen Märkten sei diese Zahl deutlich geringer, mit nur 17 Prozent in Polen, 16 Prozent in Italien und 14 Prozent in Spanien.