Anzeige

Ferrero Erhöht Einsatz von Fairtrade-Rohwaren

LEBENSMITTEL PRAXIS | 09. Juni 2016

Der italienische Süßwarenhersteller Ferrero will sich stärker über den fairen Handel profilieren. In den nächsten drei Jahren sollen die Einkäufe von Fairtrade-Kakao verdoppelt werden. Zudem wollen die Italiener ab sofort auch bei Rohrzucker mit Fairtrade zusammenarbeiten.

Anzeige

Bereits 2014 begann Ferrero seine Zusammenarbeit mit Fairtrade über das Kakaoprogramm. „Das Fairtrade-Kakaoprogramm ist ein fester Bestandteil auf unserem Weg zu 100 Prozent zertifiziert nachhaltigem Kakao bis zum Jahr 2020.  Auch für Rohrzucker streben wir dieses Ziel an und die Erfahrungen aus der Kooperation der letzten Jahre zeigen, dass wir mit Fairtrade einen guten Partner gefunden haben“, wird Aldo Cristiano, bei Ferrero verantwortlich für die Nachhaltigkeitsprogramme, in einer Unternehmensmitteilung zitiert. Die Einkäufe von Fairtrade-Kakao sollen von 20.000 t auf insgesamt 40.000 t steigen. Außerdem sollen bis 2019 rund 20.000 t Rohrzucker unter Fairtrade-Standards eingekauft werden.