Schweinefleischgipfel Handel fordert stabile Lieferbeziehungen

Die Lage am Markt für Schlachtschweine ist aktuell angespannt. Der Handelsverband Deutschland (HDE) stellt klar, dass der Lebensmitteleinzelhandel ein großes Interesse an verlässlichen Lieferketten und wirtschaftlich stabilen Erzeugerbetrieben hat.

Dienstag, 14. September 2021 - Handel
Lebensmittel Praxis
Artikelbild Handel fordert stabile Lieferbeziehungen
Bildquelle: Getty Images

Für eine noch engere Zusammenarbeit hatte der HDE deshalb erst vor kurzem gemeinsam mit dem Bauernverband und dem Raiffeisenverband die Zentrale Koordination Handel-Landwirtschaft (ZKHL) gegründet.

Möglichen weitergehenden Maßnahmen des Einzelhandels zur Stützung der Erzeugerpreise sieht der HDE durch das kartellrechtliche Verbot von Preisabsprachen und der großen Bedeutung des Weltmarktes bei der Preisbildung enge Grenzen gesetzt.

Bundesagrarministerin Julia Klöckner lädt am morgigen Mittwoch (15. September) zum „Branchengespräch Fleisch“ ein. Vertreter des Lebensmittelhandels, der Ernährungswirtschaft und der Tierhalter nehmen teil. Auch die Agrarministerinnen aus Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen, Ursula Heinen-Esser und Barbara Otte-Kinast, haben zugesagt.

Anzeige

Neuer Markenauftritt

Zusammen die Nr. 1 - vor Ort und digital

Vom 9.-13.10.2021 findet mit der Anuga die Weltleitmesse für die Lebensmittel- und Getränkeindustrie statt. Zusätzlich wird sie vom 11.-13.10. durch die neue digitale Anuga @home erweitert. Mehr erfahren

 

Neue Produkte

Handel Management

Ladenreportagen

Supermarkt des Jahres 2021 Videos

Personalien Handel

Im Gespräch

Neue Läden

Online-Seminare der LP Akademie

Warenkunden

LP.economy - Internationale Nachrichten