Anzeige

Picnic Frühe Lieferfenster

Lebensmittel Praxis | 20. Juli 2020
Picnic: Frühe Lieferfenster
Bildquelle: Picnic

Der Online-Supermarkt Picnic führt weitere Lieferzeitfenster ein und testet die Auslieferung am Morgen. Picnic reagiert damit auf die stark gestiegene Nachfrage.

Anzeige

Ab dem 24. und 25. Juli können Picnic-Kunden ihre Bestellung bereits zwischen 8:00 Uhr und 14:00 Uhr erhalten, zusätzlich zu den bisherigen Zeitfenstern zwischen 14:00 Uhr und 22:00 Uhr. Die Lieferung am Morgen wird zunächst in Mönchengladbach und Viersen freitags und samstags als Pilotprojekt ausgerollt und später dann in weitere Städte ausgeweitet werden.

Die zusätzlichen Lieferzeiten ermöglichen Picnic, auf die höhere Nachfrage zu reagieren und die Kapazitäten langfristig um bis zu 20 Prozent zu erhöhen, heißt es aus dem Unternehmen. "Es hat sich herausgestellt, dass viele unserer Kunden ihre Lebensmittel auch gerne morgens geliefert bekommen. Deshalb fangen wir jetzt damit an – zunächst einmal in Mönchengladbach und Viersen", sagt Frederic Knaudt aus dem Gründerteam von Picnic in Deutschland. Hierfür hat das Unternehmen über mehrere Monate seine gesamte Logistikkette angepasst.

Der Online-Supermarkt Picnic ist in Deutschland im Frühjahr 2018 gestartet und beliefert inzwischen mehr als 80.000 Kunden mit Lebensmitteln und Drogerieartikeln. Neben Privatpersonen zählen auch kleinere Betriebe, wie zum Beispiel Kindergärten, zu den Kunden des Händlers.

Bestellungen, die bis 22 Uhr über die Picnic-App aufgegeben werden, kommen schon am darauffolgenden Tag an – die Zustellung erfolgt täglich, montags bis sonntags. Angegeben wird stets ein 20-minütiges Lieferfenster.