Anzeige

Händler helfen Händlern Soforthilfe gestartet

Lebensmittel Praxis | 31. März 2020
Händler helfen Händlern: Soforthilfe gestartet
Bildquelle: haendler-helfen-haendlern

Mitglieder der Pro-Bono-Initiative „Händler helfen Händlern“, am 19. März 2020 gestartet, arbeiten mit Hochdruck an einer Sofortlösung für den Aufbau einer Verkaufs- und Lieferinfrastruktur für von der Corona-Pandemie stark betroffene Einzelhändler. Auch erste Lebensmittelhändler und die LP sind Partner.

Anzeige

Die Idee ist es, den stationären Händlern ein IT-Netzwerk zur Verfügung zu stellen, auf dem sie ihre Filialbestände hochladen und zum Beispiel durch Taxen, Lieferdienste, Getränkelieferanten und andere regionale Logistikdienstleister versenden können (lesen Sie hierzu den Beitrag „Lebensmittel-Lieferdienste - Chance für alle“).

Gegründet wurde die Initiative von Marcus Diekmann, CEO von Rose Bikes, gemeinsam mit Anna Weber (BabyOne), Vera Vaubel (changelog.blog) , Tim Böker (Rose Bikes), Sebastian Bomm (Rose Bikes) und Jan Weischer (BabyOne).

Eine erste Maßnahme dafür ist die Erstellung einer B2B-Sofortlösung unter der Federführung von Shopware in Kooperation mit Netresearch und IT-Systems. Für die Entwicklung sei die Unterstützung der gesamten Branche nötig, appelliert Diekmann.

Hierfür wurde auf der Karriereplattform LinkedIn eine Gruppe ins Leben gerufen, die betroffene Unternehmer informiert und untereinander vernetzt. Die Gruppe zählt nach nur neun Tagen mehr als 1.725 Mitglieder, darunter Händler, Handels- und Wirtschaftsverbände, Journalisten und Handelsexperten. Händler wie Rose Bikes, BabyOne, MediaMarkt, Saturn, TomTailor, Intersport und Visunext unterstützen die Initiative. Auch Rewe Digital und die Lebensmittel Praxis sind dabei.

Mehr Informationen: www.haendler-helfen-haendlern.com

Mitglied der LinkedIn-Gruppe werden: https://www.linkedin.com/groups/13844161/