Anzeige

Gutschein-Studien Jede 2. Frau nutzt Coupons

Lebensmittel Praxis | 16. Juli 2019
Gutschein-Studien: Jede 2. Frau nutzt Coupons
Bildquelle: Acardo

Jede 2. Frau (52 Prozent) bewertet laut Studie von Marktforschungsunternehmen Dialego Coupons als tolle Idee und nutzt sie. Männer sind da zurückhaltender. Aber immerhin 43 Prozent der Männer nutzen ebenfalls Coupons beim Shoppen. Über alle Produkte hinweg ist allerdings gegenüber 2002 ein rückläufiges Interesse zu beobachten.

Anzeige

Kleiner Anreiz – unmittelbare Wirkung: Coupons müssen keine hohen Rabattwerthürden überwinden, um für Verbraucher attraktiv zu sein, so hat auch Shopper-Activator-Agentur Acardo in einer Studie ermittelt. Für eine klare Mehrheit gilt: Hauptsache etwas gespart. So ist für vier von zehn Befragten (41 Prozent) ein Couponbetrag von 30 Cent bereits ausreichend, um einen Coupon einzulösen. Mehr als jeder Vierte (27,4 Prozent) schaut überhaupt nicht auf den konkreten Rabattwert, sondern setzt auf jegliche Ersparnis beim Einkaufen. Nahezu genauso viele Umfrageteilnehmer (27,2 Prozent) setzen Coupons allerdings erst ab einem Betrag von 50 Cent ein.

Rabattmarken bzw. Coupons werden fast klischee-getreu nach Warengruppen unterschiedlich gesammelt, so Dialego: Frauen sammeln Coupons stärker für Lebensmittel (55 Prozent, Männer 51 Prozent), Bekleidung (39 Prozent, Männer 23 Prozent) und Gaststätten/ Restaurants inklusive Fast Food (30 Prozent, Männer 24 Prozent). Männer sammeln dafür stärker bei Autozubehör/Tanken (38 Prozent, Frauen 32 Prozent) und Elektronik/PC/HIFI/Multimedia (26 Prozent, Frauen 16 Prozent).

Eingelöst werden laut Dialego Coupon-Heftchen und Rabattmarken für Verbrauchsartikel des täglichen Bedarfs: Kaffee, Getränke, Drogerie-Artikel. 41 Prozent der Befragten werden von einem Rabattgutschein eher zum Kauf bewogen werden.