Anzeige

Rewe Group Übernimmt Lekkerland

Lebensmittel Praxis | 28. Mai 2019
Rewe Group: Übernimmt Lekkerland

Bildquelle: Peter Eilers

Die Rewe Group gibt beim Thema Convenience Gas. Die Kölner erwerben 100 Prozent der Anteile des Frechener Großhändlers Lekkerland, teilten Rewe-Chef Lionel Souque (Foto), und Lekkerland-CEO Patrick Steppe mit.

Anzeige

Durch den Zusammenschluss soll ein neuer strategischer Geschäftsbereich „Convenience“ innerhalb der Rewe Group entstehen. Damit will sich das Unternehmen bei der Unterwegsversorgung, einem der großen Wachstumsmärkte im Lebensmittelhandel, stärken. Nach der Überzeugung von Lionel Souque ergänzen sich die Kompetenzen der beiden Unternehmen auf ideale Weise in den Bereichen Ware und Category Management sowie in der Logistik: „Wir haben in den vergangenen Jahren unsere Convenience-Sortimente kontinuierlich erweitert und qualitativ verbessert. Die Kombination dessen mit der spezialisierten Logistik und der umfassenden Großhandels- und Convenience-Expertise von Lekkerland ist ein überzeugendes Erfolgsrezept für die Zukunft in einem wichtigen Segment des Lebensmittelmarktes.“ Lekkerland-CEO Patrick Steppe stellte zudem in Aussicht: „Unsere Kunden sowie auch die Endverbraucher werden von attraktiven Shopping-Erlebnissen und Dienstleistungen in der Unterwegsversorgung profitieren.“

Der geplante Zusammenschluss muss noch von den Wettbewerbsbehörden genehmigt werden. Über vertragliche Details wurde Stillschweigen vereinbart.

2018 betrug der Umsatz von Lekkerland 12,4 Milliarden Euro. Die Frechener, gelistet als eines der zehn größten Lebensmittel-Handelsunternehmen Deutschlands, verzeichneten in dem Geschäftsjahr jedoch einen Umsatzrückgang von mehr als drei Prozent.


Hinweis: Neue Studie Megamarkt Convenience - Jetzt informieren