Tegut Gelände für Logistikzentrum gekauft

Tegut plant den Bau eines großen Logistikzentrums im osthessischen Hünfeld nahe der Autobahn 7 (Kassel-Fulda). Nach Angaben einer Unternehmenssprecherin hat das Projekt ein Volumen von mehr als 100 Millionen Euro.

Donnerstag, 11. April 2019 - Handel
Lebensmittel Praxis
Artikelbild Gelände für Logistikzentrum gekauft
Bildquelle:

Am Dienstagabend unterzeichneten die Stadt Hünfeld und Tegut den Kaufvertrag für das Areal. Auf einer Fläche von rund 23 Hektar soll das Warenlager entstehen.

In dem Logistikzentrum soll der Warentransport von Obst, Gemüse, Milch- und Molkereiprodukten, Fleisch, Wurst und anderen Artikeln abgewickelt werden. Bis Jahresende werde das Konzept ausgearbeitet. Dann solle der Bauantrag gestellt werden. Tegut rechnet mit der Fertigstellung bis Ende 2020.

Michael Egerer, Leiter Logistik und Mitglied der Tegut-Geschäftsleitung, über das Projekt: „Der verkehrsgünstige und hervorragend angebundene Standort in Michelsrombach sichert Tegut eine zukunftsfähige Logistik im Hinblick auf die weitere Expansion des Unternehmens.”

Im Bild (von links): Uwe Jahn (Fachbereichsleiter Stadt Hünfeld), Stefan Schubert (Erster Stadtrat Hünfeld) und Bürgermeister der Stadt Hünfeld Stefan Schwenk mit Tegut-Geschäftsführer Thomas Gutberlet, Michael Egerer, Tegut-Geschäftsleitung Logistik und Alexander Wilhelm, Tegut-Geschäftsleitung Expansion, Bau, Immobilien.

Neue Produkte

Handel Management

Ladenreportagen

Personalien Handel

Im Gespräch

Neue Läden

Online-Seminare der LP Akademie

Warenkunden

LP.economy - Internationale Nachrichten