Anzeige

Branchenreport 2019 Neue Studie „Megamarkt Convenience“

Lebensmittel Praxis | 18. Februar 2019
Branchenreport 2019: Neue Studie „Megamarkt Convenience“
Bildquelle: Getty Image/LPV

Aktuellen Zahlen über den „Megamarkt Convenience“ stellt der neue BBE media Branchenreport „Convenience“ vor. Für den Report wurden insgesamt über 1.000 Verbraucher und über 100 Entscheidungsträger aus Unternehmen im Convenience Markt befragt.

Anzeige

Vor fünf Jahren erzielten die Verkaufsstellen im Convenience Markt einen Umsatz von gut 28 Milliarden Euro, in 2018 werden es mehr als 32 Milliarden Euro sein. Für 2023 werden nach BBE-Berechnungen knapp 39 Milliarden Euro erwartet. Nicht mehr ganz so stark wachsen die etablierten Convenience Formate wie Kioske, Tankstellen und Bäckereien.

Doch der Convenience Trend hält weiter an. Auch die klassischen Einzelhandelskanäle wie Vollsortimenter, Discounter und Drogeriefachmärkte verzeichneten mit Convenience-Sortimenten ein überdurchschnittliches Wachstum und überdurchschnittliche Margen. Dazu drängen die großen Handelsketten, sei es Tesco, Carrefour oder auch Rewe in allen Ländern in den Convenience Markt, sei es mit „To go“-Shops oder über die Verbindung von Lebensmitteleinkauf und Gastronomie-Erlebnis. Der BBE media Branchenreport untersucht unter anderem, welche Erfolgsfaktoren bei Convenience Shops zu berücksichtigen sind und welche Trends bzw. Merkmale den Convenience Markt der Zukunft ausmachen.

In einer Sonderfrage beschäftigt sich die Expertenbefragung mit dem Trendthema E-Food. Denn E-Shopping entwickelt den Convenience Gedanken weiter. E-Shops sind rund um die Uhr geöffnet. Und Erleichterung bietet beispielsweise auch die Möglichkeit, den persönlichen Warenkorb zu speichern und bei Bedarf wieder aufzurufen. Zudem werden C-Stores zu Convenience Hubs.


Lieferformat: PDF
626 Seiten mit 481 Tabellen und Übersichten
Der Branchenreport kann direkt auf www.marktstudien24.de erworben werden.