Messe Neuheiten bei der Fish International

Zwischen dem 25. und 27. Februar 2018 präsentieren die Aussteller dem Handel in Bremen bei der Messe „Fish International“ eine Vielzahl Produktneuheiten. Vorab schon einmal einen Blick aus Neues und Trends.

Montag, 22. Januar 2018 - Handel
Lebensmittel Praxis
Artikelbild Neuheiten bei der Fish International
Bildquelle: Oliver Wachenfeld

Fischfeinkost Lauenroth stellt TK-Garnelen-Salate sowie einen tiefgekühlten Lachs-Algensalat und drei entsprechende Dips vor – bislang ein Widerspruch in sich, da sich Mayonnaise nicht einfrieren ließ. Ebenfalls neu auf dem Markt ist geräucherter Cobia. Den tropischen Fisch bringt Räucherspezialist Wechsler in SB-Verpackung heraus und möchte damit noch vor Ostern im Handel sein. Das niederländische Unternehmen Kingfish Zeeland züchtet Gelbschwanzmakrelen in einer Kreislaufanlage. Der Kingfish wird bisher kaum in Europa produziert. Das Unternehmen sieht Absatzchancen dank kurzer Wege im deutschen LEH. Friesenkrone lenkt den Blick auf seinen „SJØ“ (gesprochen: Schö). Charakteristisch für die norwegische Matjes-Variante ist ihre helle Farbe und Eignung für die Sushi-Küche. Betreut vom ttz Bremerhaven, stellt sich ein kolumbianisches Netzwerk vor, das roten und schwarzen Tilapia züchtet. Die Gruppe erhofft sich den Markteintritt in Europa. Neben den Großen wie Deutsche See und Transgourmet Seafood sind auch viele Spezialisten mit dabei wie Manger Trouvé. Das Ein-Mann-Unternehmen importiert hochwertige Fischkonserven aus Spanien und Portugal.

Neuester Trend: Das Hamburger Start-up Kailua Poké präsentiert Poké Bowls nach hawaiianischer Tradition. Das sind trendige Gerichte mit rohem Thunfisch oder Lachs in einer Marinade in der Essschüssel.

Viel gelesen in Handel

Neue Produkte

Käse-Star 2022

Handel Management

Ladenreportagen

Personalien Handel

Im Gespräch

Neue Läden

Warenkunden

LP.economy - Internationale Nachrichten