Iceland Absage an Plastikverpackung

Die britische Supermarktkette Iceland, nach eigenen Angaben Marktführer bei gefrorenen Lebensmitteln in Großbritannien, teilte mit, dass sie in den nächsten fünf Jahren alle Plastikverpackungen von Produkten ihrer Eigenmarke durch recycelbare Materialien wie Papier und Zellstoff ersetzen will.

Donnerstag, 18. Januar 2018 - Handel
Lebensmittel Praxis
Artikelbild Absage an Plastikverpackung
Bildquelle: LP-Archiv

„Es gibt keine Entschuldigung mehr für übermäßige Verpackungen, die unnötigen Müll produzieren und unserer Umwelt schaden“, sagte Richard Walker, Managing Director bei Iceland, in einer Pressemitteilung. Eine Umfrage hatte ergeben, dass 80 Prozent der Kund einen plastikfreien Supermarkt bevorzugen würden.

Neue Produkte

Tiefkühl-Star 2022

Handel Management

Ladenreportagen

Personalien Handel

Im Gespräch

Neue Läden

Warenkunden

LP.economy - Internationale Nachrichten