Rewe Ergänzt Pflichtangaben

Nach einer Abmahnung durch Foodwatch hat Rewe fehlende Pflichtangaben in seinem Online-Shop nachgetragen. Die Verbraucherorganisation hatte kritisiert, dass Rewe insgesamt neun Produkte seiner Eigenmarken „Ja!“, „Feine Welt“ und „Beste Wahl“ ohne Nährwertinformationen bewarb. Rewe gab daraufhin eine Unterlassungserklärung ab.

Anzeige

Foodwatch hatte nach eigenen Angaben einen Verstoß gegen die seit Ende 2016 geltende Fassung der  EU-Lebensmittel-Informationsverordnung moniert: Diese verlangt von Herstellern auch im Online-Shop eine verbindliche Nährwertkennzeichnung auf der Verpackung des Lebensmittels. Rewe gab eine Unterlassungserklärung ab und ergänzte bei den noch angebotenen Produkten Angaben zum Kalorien-, Fett- oder Zuckergehalt. „Wir haben diesen Vorwurf recherchiert und mussten feststellen, dass dieser zu Recht ergeht“, heißt es in dem Schreiben aus der Rechtsabteilung der Rewe-Gruppe an Foodwatch.