Zukunftsstrategie Zentis verstärkt Engagement für Gründer

Mit dem Tochterunternehmen Zentis Ventures investiert Zentis in innovative Geschäftsmodelle im Bereich Food und Food-Tech. Für das Programm „Ventures Studio“ sucht der Hersteller von Konfitüren und Süßwaren wieder kreative Start-ups im Food-Segment.

Mittwoch, 27. April 2022 - Hersteller
Lebensmittel Praxis
Artikelbild Zentis verstärkt Engagement für Gründer
Bildquelle: Zentis

Eine Bewerbung ist noch bis zum 12. Juni möglich. Start-ups können sich mit ihren Geschäftsideen aus den Bereichen Food&Beverage, Food-Tech oder Digitalisierung vorstellen. Ausgeschrieben sind dabei die Einzelkategorien Nachhaltigkeit/Ökologie, Digitale Geschäftsmodelle, Prozessoptimierung, B2C-Produkte für Endverbraucher, B2B-Ingredients für die weiterverarbeitende Lebensmittelindustrie sowie Food Trends. 

Ab August startet dann das „Ventures Studio“ Support-Programm für die ausgewählten Bewerber. Diese dürfen sich auf professionelle Unterstützung wie individuelle Coachings, Workshops und ein breitgefächertes Netzwerk aus Expert:innen freuen, heißt es in einer Mitteilung. Bei Bedarf können die ambitionierten Jung-Unternehmer zudem die Co-Working-Spaces des Zentis Frucht-Campus in Aachen nutzen.  

„Nach Investitionen in die Start-ups Sunbloom, Haferkater und Dörrwerk durch die Zentis Ventures, ist das Ventures Studio-Programm ein weiterer, wichtiger Baustein unserer Zukunftsstrategie. So wollen wir unkonventionelle Denkweisen und innovative Ansätze ins Unternehmen holen und erfolgreich im Markt umsetzen“, erklärt Zentis Geschäftsführer Norbert Weichele. „Damit verdeutlichen wir auch einmal mehr unsere strategische Positionierung: Durch innovative Kollaboration gestalten wir schon heute gemeinsam die Food-Trends von morgen.“  

Neue Produkte

Sortiment

Personalien Hersteller

Im Gespräch - Hersteller

Warenkunden

LP.economy - Internationale Nachrichten