Speiseeis Durchwachsene Halbjahresbilanz

Die deutschen Speiseeishersteller ziehen für das erste Halbjahr 2021 eine verhaltene Bilanz: Im Vergleich zum Vorjahr legten die Umsätze von Speiseeis im Lebensmittelhandel in den Monaten Januar bis Juni nach Angaben von Marktforschungsinstituten zwar um vier Prozent zu, die Absätze gingen hingegen leicht um zwei Prozent zurück.

Donnerstag, 09. September 2021 - Hersteller
Lebensmittel Praxis
Artikelbild Durchwachsene Halbjahresbilanz
Bildquelle: Shutterstock

Zum erfreulichen Umsatzwachstum von Speiseeis in den ersten sechs Monaten des Jahres 2021 hat vor allem der sonnenreiche Juni beigetragen. Außerdem verzeichnen die Markenhersteller in diesem Jahr ein deutlich stärkeres Wachstum als die Eigenmarken des Handels. Der schon im ersten Corona-Jahr 2020 festgestellte Trend zu mehr Markenprodukten bei Lebensmitteln und Produkten des täglichen Bedarfs setzt sich 2021 fort.

Besonders beliebt waren im ersten Halbjahr 2021 bei den Konsumenten die Multipackungen. Sie haben auch beim Absatz um rund vier Prozent zugelegt, wohingegen Eis in Haushaltspackungen in Menge und Umsatz zurückgegangen ist. Beim Verzehr von Speiseeis unterwegs in Form von verpacktem Impulseis/Kleineis (Kiosk, Freibad, Tankstellen) sowie Eis in der Gastronomie machen sich im ersten Halbjahr 2021 weiter die durch Corona bedingten Einschränkungen bemerkbar. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes sind die Umsätze im Gastgewerbe im ersten Halbjahr 2021 um 36 Prozent zurückgegangen. Der Bundesverband der Deutschen Süßwarenindustrie e.V. (BDS) schätzt, dass der Außer-Haus-Konsum von Speiseeis in den ersten sechs Monaten 2021 ähnlich rückläufig gewesen ist.

Neue Produkte

Sortiment

Personalien Hersteller

Im Gespräch - Hersteller

Online-Seminare der LP Akademie

Warenkunden

LP.economy - Internationale Nachrichten