Geflügel Gänsefleisch wird überwiegend importiert

Der Gänsebraten für deutsche Festtafeln stammt auch in diesem Jahr überwiegend aus dem Ausland. In Folge der Corona-Pandemie sind die Mengen zwar rückläufig, doch Gänsefleisch aus Osteuropa dominiert weiterhin.

Dienstag, 08. Dezember 2020 - Hersteller
Lebensmittel Praxis
Artikelbild Gänsefleisch wird überwiegend importiert
Bildquelle: Getty Images

Im vergangenen Jahr wurden 19.444 Tonnen Gänsefleisch nach Deutschland eingeführt, zu 97,5 Prozent aus den beiden EU-Ländern Ungarn und Polen, wie das Statistische Bundesamt berichtete. Dem stand eine heimische Schlachtmenge von nur 2866 Tonnen gegenüber.

In den ersten neun Monaten sank die Menge der Importe um 28 Prozent und die der deutschen Produktion um 3,9 Prozent. Die Hauptmengen werden allerdings immer erst zum Jahresschluss mit den Anlässen St. Martin und Weihnachten verarbeitet. Grundsätzlich stehen Gänse nur selten auf den Speiseplänen in Deutschland. Sie machen nur 0,2 Prozent des Geflügelfleisches in deutschen gewerblichen Schlachtungen aus.

Neue Produkte

Sortiment

Personalien Hersteller

Im Gespräch - Hersteller

Online-Seminare der LP Akademie

Warenkunden

LP.economy - Internationale Nachrichten