Anzeige

Melitta Sattes Umsatzplus

Lebensmittel Praxis | 17. August 2020
Melitta: Sattes Umsatzplus
Bildquelle: Melitta

Die Melitta Group hat das Geschäftsjahr 2019 erfolgreich abgeschlossen. Dabei trotzt man den ungünstigen Bedingungen auf den Rohstoffmärkten.

Anzeige

Trotz anhaltend ungünstiger Bedingungen auf den Währungs-, Kaffee- und Zellstoffmärkten erzielte die Unternehmensgruppe mit Sitz in Minden einen Umsatz in Höhe von 1,69 Milliarden Euro. Dies entspricht einer Steigerung im Vergleich zum Vorjahr um 10 Prozent. Die Anzahl der Mitarbeiter stieg im gleichen Zeitraum um 8 Prozent auf über 5.600.

Im Geschäftsfeld Kaffeezubereitung (482 Mio. Euro) erhöhte sich der Umsatz um 11 Prozent. Zur Umsatzsteigerung haben Filtertüten und Kaffeemaschinen, insbesondere aber hochwertige Maschinen und Premiumprodukte sowie der Unternehmensbereich Melitta Professional Coffee Solutions (MPCS) wesentlich beigetragen.

Im Geschäftsfeld Haushaltsprodukte wurde erstmals das Mitte 2018 erworbene Unternehmen Cuki Cofresco im Jahresabschluss vollständig berücksichtigt. Sowohl Cuki Cofresco als auch Cofresco erzielten einen im Vergleich zum Vorjahr höheren Umsatz, so dass insgesamt ein Umsatz für das Geschäftsfeld in Höhe von 539 Mio. Euro entstand (plus 25 Prozent). Melitta hat zahlreiche neue Produkte eingeführt; viele davon setzen in ihren Märkten „neue Nachhaltigkeitsstandards“, so das Unternehmen.