Tiefkühlmarkt Absatz leicht gestiegen

Der Tiefkühlmarkt in Deutschland befindet sich im Aufwärtstrend. Nach einer Prognose des Deutschen Tiefkühlinstitut (dti) wird der Umsatz mit TK-Produkten in 2019 um 3,5 Prozent auf 15,3 Milliarden Euro wachsen. Sorgen bereiten den Herstellern steigende Rohstoffpreise und Logistikkosten aufgrund von Ernteausfällen und Fahrermangel.

Donnerstag, 12. September 2019 - Hersteller
Lebensmittel Praxis
Artikelbild Absatz leicht gestiegen
Bildquelle: Peter Rees

Die Absatzmenge an Tiefkühllebensmitteln wird 2019 nach dti-Berechnungen auf 3,83 Millionen Tonnen steigen. Die Angaben umfassen den Absatz tiefgekühlter Produkte im Lebensmitteleinzelhandel, bei den Heimdiensten und im Außer-Haus-Markt. Der jährliche Pro-Kopf-Verbrauch tiefgekühlter Produkte könnte sich so um 0,7 Kilogramm von 46,3 Kilogramm im vergangenen Jahr auf rund 47,0 Kilogramm erhöhen.

Im ersten Halbjahr 2019 verzeichneten die Warengruppen TK-Kartoffelprodukte, TK-Fertiggerichte und TK-Pizza den größten Zuwachs, TK-Fisch und TK-Fleisch sowie TK-Obst und TK-Snacks blieben etwas hinter den Erwartungen im LEH zurück.

Viel gelesen in Hersteller

Produkt des Jahres 2023

Neue Produkte

Anteil der Herbstgebäcke am Absatz - in Deutschland

Sortiment

Personalien Hersteller

Im Gespräch - Hersteller

Warenkunden

LP.economy - Internationale Nachrichten