Anzeige

Neumarkter Lammsbräu Abmahnung wegen Volvic

Lebensmittel Praxis | 13. November 2018
Neumarkter Lammsbräu: Abmahnung wegen Volvic

Bildquelle: Danone

Neumarkter Lammsbräu, Brauerei und Getränkehersteller, hat stellvertretend für die Qualitätsgemeinschaft Bio-Mineralwasser und zahlreiche mittelständische Mineralbrunnen den Konzern Danone abgemahnt. Das teilt das Unternehmen jetzt mit. Grund sei die irreführende Verwendung der Labels „Natürlich Bio“ und „Premiummineralwasser in Bio-Qualität“ bei Volvic.

Anzeige

Susanne Horn, Geschäftsleitung Neumarkter Lammsbräu: „Volvic ist kein Bio-Mineralwasser und trägt nur ein Schein-Bio-Siegel.“ Ziel der Abmahnung sei der Schutz der Verbraucher und der Bio-Prinzipien. Hintergrund ist nach Angaben von Lammsbräu, dass Volvic nicht nach den von den Bio-Verbänden Bioland, Naturland, Demeter, Biokreis sowie dem Bundesverband Naturkost Naturwaren getragenen und vom Bundesgerichtshof bestätigten Bio-Mineralwasser-Richtlinien der Qualitätsgemeinschaft Bio-Mineralwasser zertifiziert ist. Stattdessen trägt Volvic nur das vom privaten Unternehmen SGS Institut Fresenius an seine Kunden vergebene Label „Premiummineralwasser in Bio-Qualität“.

Damit einhergehend gebe es eine Reihe von Defiziten, die in klarem Widerspruch zu den Grundzügen der Bio-Prinzipien, dem im Jahr 2012 ergangenen Bundesgerichtshof-Urteil zu Bio-Mineralwasser und nicht zuletzt den Verbrauchererwartungen stehen, meint man bei Lammsbräu. Danone hat sich zu der Abmahnung bisher nicht geäußert.