Anzeige

Bonduelle Nur in Europa ist der Umsatz stabil

Lebensmittel Praxis | 13. November 2018
Bonduelle: Nur in Europa ist der Umsatz stabil

Bildquelle: Bonduelle

Mit Umsatzrückgängen im ersten Quartal des neuen Geschäftsjahres hat die Bonduelle-Gruppe zu kämpfen. Nur in Europa stieg der Umsatz leicht an. Der Umsatz im ersten Quartal des gerade begonnenen Geschäftsjahres belief sich auf 682,1 Millionen Euro.

Anzeige

Dies entspricht einem Rückgang von 1,2 Prozent bezogen auf die gemeldeten Zahlen und einer Verringerung von einem Prozent auf vergleichbarer Basis, teilte das Unternehmen mit. Die Integration der Anfang Juli erworbenen Geschäftsaktivitäten von Del Monte trug mit einem Prozent zum Gesamtergebnis bei. Ursache für ein rückläufiges Wachstum waren nach Bonduelle Angaben Wechselkursschwankungen. Sie dämpften das Geschäftswachstum um 1,2 Prozent und spiegelten vor allem die Schwankungen des kanadischen und amerikanischen Dollars sowie des russischen Rubels wider.

Die Region Europa, die mit einem Anteil von 46,2 Prozent zum Gesamtumsatz beiträgt, verzeichnete ein Wachstum von 0,8 Prozent auf vergleichbarer Basis und ein Plus von 0,6 Prozent bezogen auf die gemeldeten Zahlen. Der außergewöhnlich heiße Sommer in Europa wirkte sich positiv auf den Absatz von Sommerprodukten wie Mais, Feinkost/frische Salate aus, der insbesondere bei den nationalen Markenprodukten ein solides Wachstum verzeichnete. Die Region außerhalb Europas, die 53,8 Prozent des Gesamtumsatzes generiert, verzeichnete einen Rückgang von 2,5 Prozent.