Pepsico:Umsatz im zweiten Quartal gesteigert

Bildquelle: Pepsico

Pepsico Umsatz im zweiten Quartal gesteigert

Pepsico konnte im zweiten Quartal 2018 seinen Umsatz steigern. Dies verdankt das Unternehmen nach eigenen Angaben unter anderem den guten Geschäften mit Snack-Produkten. Verglichen mit dem Vorjahreswert, legten die Erlöse um 2,4 Prozent auf 16,1 Milliarden US-Dollar (13,8 Milliarden Euro) zu.

Anzeige

Der Gewinn jedoch sank im abgelaufenen Quartal um 14 Prozent auf 1,8 Milliarden Dollar (1,5 Milliarden Euro). Grund waren, so das Unternehmen, vor allem Sonderfaktoren wie eine höhere Steuerlast. Die Erwartungen der Wall Street wurden dennoch klar übertroffen, die Aktie reagierte vorbörslich mit deutlichen Kursgewinnen.

Während die Snack-Sparte des Unternehmens, Frito-Lay, ein Umsatzplus von 4,3 Prozent erreichte, verzeichnete die wichtigste Einnahmequelle des Unternehmens, das Getränke-Geschäft in Nordamerika, einen Rückgang der Erlöse um ein Prozent auf 5,2 Milliarden Dollar (4,4 Milliarden Euro). Pepsi kämpft schon länger mit der sinkenden Nachfrage nach kalorienreichen Softdrinks.