Stiftung Warentest Gute Noten für Handelsmarken-Wasser

Lebensmittel Praxis | 27. Juni 2018
Stiftung Warentest: Gute Noten für Handelsmarken-Wasser

Bildquelle: VDM

Die Stiftung Warentest hat in ihrer Juli-Ausgabe 30 Classic-Mineralwässer getestet. Bei den Mineralwässern mit viel Kohlensäure schneiden 17 von 30 mit gut ab. 13 der 17 guten Mineralwässer in diesem Test sind Handelsmarken von Discountern und Supermärkten und kosten nur 13 Cent pro Liter. Elf Wässer wurden mit befriedigend und zwei nur mit ausreichend bewertet.

Anzeige

Getestet wurden elf klassische Marken von traditionellen Brunnenbetrieben wie Gerolsteiner und Apollinaris und 19 Handelsmarken von Discountern und Supermärkten wie Lidl Saskia und Rewe Ja.

Von den beiden mit ausreichend getesteten Wässern enthielt eins Keime, die Immungeschwächten gefährlich werden könnten, das anderes schmeckte fremdartig. In fünf Wässern fanden sich leicht erhöhte Gehalte von Arsen, Nickel oder Uran. Die gemessenen Gehalte liegen aber deutlich unter den gesetzlichen Grenzwerten oder behördlichen Empfehlungen. Die Stoffe können sich aus Gesteinsschichten gelöst haben, als das Wasser in die unterirdische Quelle gesickert ist, so die Stiftung Warentest. Einzelne Wässer enthielten nach diesem Test Spuren von Abbauprodukten aus Pflanzenschutzmitteln, eines von Süßstoffen. Medikamentenrückstände fanden die Tester nicht.