Anzeige

Block Foods Ruft Brote wegen Verletzungsgefahr zurück

Lebensmittel Praxis | 30. April 2018
Block Foods: Ruft Brote wegen Verletzungsgefahr zurück

Bildquelle: obs/Block Foods AG

Die Firma Block Foods ruft vorsorglich die Produkte „Block House Brot Knoblauch“ und „Block House Brot Kräuterpesto“ zurück, wie das Unternehmen mitteilt. Man könne nicht ausschließen, dass während der Produktion bei dem Brotlieferanten Bruchstücke eines Maschinenkleinteils (anthrazitfarben) in die Produkte gelangt seien. Es bestehe Verletzungsgefahr.

Anzeige

Betroffen seien nur Produkte mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 20.05.2018. Block Foods habe umgehend reagiert und die betroffenen Artikel aus dem Verkauf nehmen lassen. Die genannten Chargen werden demnach als Markenartikel über die bekannten Lebensmitteleinzelhandelsunternehmen vertrieben.

Verbraucher können die betroffenen Produkte gegen Erstattung des Kaufpreises in der jeweiligen Filiale des Erwerbs oder direkt bei der Block Foods AG – auch ohne Vorlage eines Kassenbeleges – zurückgeben, heißt es weiter. Die Block House Restaurants sowie Jim Block Restaurants seien von diesem Produktrückruf nicht betroffen.