Fuchs-Gruppe:Nachhaltigkeit für die gesamte Gruppe

Bildquelle: Fuchs-Gruppe

Fuchs-Gruppe Nachhaltigkeit für die gesamte Gruppe

Deutschlands größter Gewürzhersteller, die Fuchs Gruppe, setzt auf mehr Nachhaltigkeit. Den kontrollierten Anbau und die Rückverfolgbarkeit der eingesetzten Rohwaren will das Unternehmen zu einem zentralen Thema machen. Veröffentlicht ist dies auch im jüngsten veröffentlichten Nachhaltigkeitsansatz.

Anzeige

Dadurch systematisiert die Fuchs-Gruppe ihre bisherigen Nachhaltigkeitsaktivitäten bis hin zur Rückverfolgbarkeit jeder Charge.Bei der Beschaffung der eingesetzten Rohwaren verfolge das Unternehmen seit Jahrzehnten ein klares Ziel: „Wir wollen wissen, wer die Rohwaren auf welchen Feldern herstellt, wie sie geerntet, verpackt und transportiert werden. Daher fängt unsere Qualitätskontrolle bereits beim Anbau an“, erklärt Nils Meyer-Pries, CEO der Fuchs Gruppe. Das Unternehmen erwirbt nahezu alle Rohwaren möglichst direkt und ungemahlen beim Erzeuger.

Von zentraler Bedeutung seien hierbei langfristige und partnerschaftliche Lieferantenbeziehungen. Der jüngst veröffentlichte Nachhaltigkeitsansatz bilde die Grundlage für eine jährliche Berichterstattung nach internationalen Standards. Der erste Nachhaltigkeitsbericht nach GRI Standards soll bereits im Herbst 2018 erscheinen. Künftig soll das Nachhaltigkeitsmanagement über die gesamte Unternehmensgruppe strategisch ausgerichtet werden.