Spreewald:Forschung für bessere Gurken

Bildquelle: Getty Images

Spreewald Forschung für bessere Gurken

Mit einem von der EU geförderten Projekt soll die Qualität der Spreewald-Gurke verbessert werden. Derzeit und die gesamte Saison über werden auf Versuchsflächen in der Region Bodenproben von Blättern und Blüten genommen, wie es von der Projektkoordination heißt.

Anzeige

An den Untersuchungen sind Anbauer, Einlegebetriebe und Forscher beteiligt, darunter das Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung in Müncheberg. Das Projekt ist bis zum Jahr 2021 angelegt.

Ziel ist eine Qualitätsverbesserung sowohl bei der Rohware als auch in den Einlege-Betrieben. Ein Auslöser für das Projekt war, dass Partien von Gewürzgurken in den Gläsern nach einer Weile weich wurden. Auch Ertragsverluste sollen verringert werden.