Anzeige

Rügenwalder Mühle Studie zur fleischlosen Ernährung

Lebensmittel Praxis | 24. November 2016

Warum greifen Verbraucher zu vegetarischen Fleisch- und Wurstalternativen? Bei einer Befragung von Rügenwalder Mühle nennen die meisten Verbraucher als Argument, dass die Alternativen Abwechslung in den Speiseplan bringen. Als zweitwichtigstes Argument führen die Befragten den guten Geschmack der vegetarischen Produkte an. Bewusste Ernährung und ethische Aspekte liegen auf den folgenden Plätzen.

Anzeige

Die Antworten stammen aus einer gerade veröffentlichten Studie. Sie hat ermittelt, wie gut sich deutsche Verbraucher beim Thema vegetarische Ernährung auskennen. Die Rügenwalder Mühle hat dazu eine Untersuchung in Auftrag gegeben, bei der 4.000 Verbraucher befragt wurden. Die Kunden haben dabei 42 Fragen beantwortet, etwa zu den Themen verschiedene Ernährungsgruppen, fleischlose Alternativen, Gesundheit und Nachhaltigkeit.

Im Durchschnitt konnten die Verbraucher etwas mehr als die Hälfte der Fragen richtig beantworten. Erwartungsgemäß wissen Vegetarier mehr über das Thema vegetarische Ernährung als Menschen, die sich konventionell ernähren. Frauen sind tendenziell besser informiert über fleischlose Ernährung als Männer, junge Befragte mehr als ältere. Bereits 46 Prozent aller Verbraucher in Deutschland essen vegetarische Fleisch- und Wurstalternativen.

Übrigens: Der Fragebogen zum Selbsttest steht im Internet auf www.ruegenwalder.de.