Online-Supermarkt Knuspr stärkt regionale Landwirtschaft

Der Online-Supermarkt Knuspr stärkt seinen Fokus auf regionale Lebensmittel, um dadurch kleine landwirtschaftliche Betriebe zu unterstützen. Durch das „Genuss-Helden-Programm“ erleichtert Knuspr den Zugang dieser Betriebe zum Markt.

Montag, 27. Mai 2024 - Handel
Lebensmittel Praxis
Artikelbild Knuspr stärkt regionale Landwirtschaft
Bildquelle: Knuspr

Beim Online-Supermarkt Knuspr stehen nach eigenen Angaben einzigartige und frische Lebensmittel aus der Region im Mittelpunkt. Ob Obst und Gemüse, Fleisch und Fisch, Molkereiprodukte oder Spezialitäten regionaler Kleinbetriebe – Knuspr bediene die steigende Nachfrage nach regionalen Produkten zuverlässig. Dieses Sortiment erfüllt nicht nur die Ansprüche der Kunden in Sachen regionale Qualität und Frische, sondern unterstützt auch landwirtschaftliche Betriebe, deren Zahl in Deutschland stark rückläufig ist, betonen die Macher des Online-Supermarktes in einer Mitteilung. Besonders kleinere Betriebe hätten Schwierigkeiten, rentabel zu wirtschaften, da sie die vom Großhandel geforderten Mengen nicht liefern und mit den Preisen des Lebensmitteleinzelhandels nicht mithalten könnten.

Um diesen regionalen Partnern zu helfen, hat Knuspr das „Genuss-Helden-Programm“ ins Leben gerufen. Dieses kostenlose und freiwillige Förderprogramm bietet sechs konkrete Maßnahmen: unbürokratische Verträge, verkürzte Zahlungsziele, Zugriff auf ein digitales Datenaustausch-System, nachhaltige Verpackungslösungen, Marketing-Unterstützung und maßgeschneiderte Erntepläne. Alle landwirtschaftlichen Betriebe und Manufakturen im Umkreis von 100 Kilometern um das Knuspr-Logistikzentrum in Schönefeld können sich für das Programm bewerben.

Stephan Lüger, Commercial Director von Knuspr, betont die Bedeutung des Programms: „Kleinbetriebe haben oft keine Chance im deutschen Lebensmitteleinzelhandel. Dabei liefern sie besonders hohe Qualität. Mit dem Genuss-Helden-Programm unterstützen wir regionale Produzenten seit 2022. Jetzt führen wir es auch in Berlin ein, um hier gemeinsam mit unseren Partnern zu wachsen.“

An den Knuspr-Standorten München und Rhein-Main stammen in der Haupternte-Saison bereits bis zu 80 Prozent des Obst- und Gemüsesortiments von regionalen Anbietern, so Knuspr. Dieses Ziel strebt das Unternehmen auch in Berlin an. Zu den Knuspr-Partnern im Großraum Berlin gehören der Bioland-Hof Zielke, der Birkscher Biohof und die Weidelandfarm nahe Beelitz. Diese Betriebe profitieren von der Unterstützung durch Knuspr. Doreen Engelhardt von der Weidelandfarm sagt: „Die Wertschätzung von Knuspr war für uns entscheidend. Statt hart zu verhandeln, ließ Knuspr uns die Preise festlegen.“

Weil Branchenbeste mehr erreichen!

Neue Produkte

Viel gelesen in Handel

SDJ 2024 Videos

Nachhaltigkeit

Handel Management

Ladenreportagen

Personalien Handel

Im Gespräch

Neue Läden

Warenkunden

LP.economy - Internationale Nachrichten