Handelsverband Künstliche Intelligenz weiter fördern

Dass sich die Bundesregierung in ihrem 10-Punkte-Papier für den Wirtschaftsstandort Deutschland zur Förderung von künstlicher Intelligenz (KI) als Zukunftsinvestition bekennt, bewertet der Handelsverband Deutschland (HDE) auch mit Blick auf den Lebensmitteleinzelhandel positiv.

Freitag, 01. September 2023 - Handel
Lebensmittel Praxis
Artikelbild Künstliche Intelligenz weiter fördern
Bildquelle: Getty Images

Das angekündigte Engagement für pragmatische Lösungen im Zusammenhang mit der angedachten KI-Verordnung der EU ist aus Sicht des Verbandes ebenfalls ein wichtiges Signal. Stephan Tromp, stellvertretender HDE-Hauptgeschäftsführer, sagt: „Künstliche Intelligenz kann zum Erfolgsgaranten des modernen Einzelhandels werden. Mehr als 20 Prozent der Handelsunternehmen setzen KI bereits in einzelnen Bereichen oder unternehmensübergreifend ein.“ In der Branche sei KI ein Megatrend, der ein flexibles und personalisiertes Einkaufserlebnis sowie optimierte Prozesse und Entscheidungen verspreche. Zusammen mit großen Datenmengen (Big Data) bieten sich dem Handel Tromp zufolge ungeahnte Möglichkeiten. Der HDE-Vertreter meint: „Die Politik ist gefordert, hier gezielt mit Investitionshilfen zu unterstützen und die Entwicklung auf diese Weise weiterzutreiben.“

Gleichzeitig warnt der HDE vor einer Überregulierung im Bereich KI. Die würde Deutschland wieder weit hinter Unternehmen beispielsweise in den USA zurückfallen lassen: „Das darf nicht passieren. Wir brauchen faire und sachlich begründete Regeln für KI, die weder naiv noch ängstlich mit KI-Anwendungen umgehen.“

Neue Produkte

Viel gelesen in Handel

Supermarkt des Jahres 2023

Fleisch-Star 2024 Videos

Nachhaltigkeit

Handel Management

Ladenreportagen

Personalien Handel

Im Gespräch

Neue Läden

Warenkunden

LP.economy - Internationale Nachrichten