Neues Logistikzentrum Aldi Nord stellt sich in Hamburg neu auf

Am Montag zieht Aldi Seevetal in das neue Logistikzentrum im rund zehn Kilometer entfernten Spelle im Landkreis Harburg um. Von dort aus werden dann ab der kommenden Woche die Aldi-Märkte in der südlichen Metropolregion Hamburg beliefert.

Freitag, 01. September 2023 - Handel
Lebensmittel Praxis
Artikelbild Aldi Nord stellt sich in Hamburg neu auf
Bildquelle: Aldi Nord

Dino Lo Giudice, Geschäftsführer der Aldi Seevetal, begründet den Umzug: „An unserem bisherigen Standort in Seevetal sind wir an Grenzen gestoßen. Den heutigen Anforderungen hätten wir dort dauerhaft nicht mehr gerecht werden können.“ Schließlich erfordere das verlässliche Beliefern der Märkte mit frischen Lebensmitteln und Produkten des täglichen Bedarfs hocheffiziente Prozesse. Und die Leistungsfähigkeit des Logistikzentrums als Herzstück der Regionalgesellschaft spiele somit eine entscheidende Rolle. 

Außerdem bietet das neue Logistikzentrum auf rund 42.500 Quadratmetern Platz für diverse Servicestätten sowie Büro- und Verwaltungsräume. Aldi Seevetal zählt knapp 1.900 Mitarbeiter. Alle Beschäftigten aus Lager und Verwaltung ziehen mit um. Für die rund 1.550 Kollegen in den Märkten – das ist der Großteil der Belegschaft in der Regionalgesellschaft – werde sich durch das Verlagern des Verwaltungs- und Logistikkomplexes nichts ändern, so der Geschäftsführer. Auch die Zahl der Aldi-Filialen in der Region bleibt ihm zufolge vom Umzug unberührt.

Weil Branchenbeste mehr erreichen!

Neue Produkte

Viel gelesen in Handel

SDJ 2024 Videos

Nachhaltigkeit

Handel Management

Ladenreportagen

Personalien Handel

Im Gespräch

Neue Läden

Warenkunden

LP.economy - Internationale Nachrichten