Recruiting Rewe setzt auf Gamer

Der zunehmende Fachkräftemangel ist für Unternehmen aktuell eine große Herausforderung. Mit der ab sofort beginnenden Arbeitgeber-Kampagne „Bring dich ins Spiel und join the Rewe Clan“, will Rewe die Zielgruppe dort ansprechen, wo sie aktiv ist - beim Zocken am Rechner. Das teilte das Unternehmen mit.

Donnerstag, 22. September 2022 - Handel
Lebensmittel Praxis
Artikelbild Rewe setzt auf Gamer
Bildquelle: Rewe

Gaming und E-Sports als Beschäftigung seien in der relevanten Arbeitnehmer-Zielgruppe der 16- bis 29-Jährigen weit verbreitet und nähmen einen großen Stellenwert in der Freizeit ein, hieß es weiter. Als Nischenkultur entstanden, seien sie heute fester Bestandteil der Jugendkultur.

Um das Bild von Rewe in der Gaming-Szene zu verfestigen und die dortige Community anzusprechen, wechselt das Unternehmen von klassischen Werbebotschaften zu Werbeformaten in sozialen Medien. Neben Youtube und Twitch als die wichtigsten Bewegtbild-Kanäle der Zielgruppe, werden für die reine Digitalkampagne noch die Plattformen Tiktok, Instagram und Twitter benutzt.

So macht der Arbeitgeber mittels kurzer Videos auf den Plattformen auf das Ausbildungsangebot in den Märkten und den Logistikzentren aufmerksam. Hierbei sollen die Parallelen von den Anforderungen für die Arbeit bei Rewe und den „Gaming-Skills“ augenzwinkernd aufgezeigt werden. Die Kernbotschaft lautet hier: „Wir sprechen eure Sprache und können euch eine aufregende Berufswelt bieten, wo es wie beim Gaming auf das Teamplay ankommt.“ Unterstützt wird die Kampagne, die bis Ende November läuft, von Influencern aus der Gaming-Szene.

Viel gelesen in Handel

Neue Produkte

Käse-Star 2022

Handel Management

Ladenreportagen

Personalien Handel

Im Gespräch

Neue Läden

Warenkunden

LP.economy - Internationale Nachrichten