Kartenzahlung Software-Update soll Störungen beheben

Nach tagelangen Problemen mit Kartenzahlungen im Einzelhandel setzt der Zahlungsdienstleister Payone nach eigenen Angaben erfolgreich ein Lösungspaket des Terminal-Herstellers Verifone ein. Bis alle Terminals wieder funktionieren, wird es jedoch noch dauern.

Donnerstag, 02. Juni 2022 - Handel
Lebensmittel Praxis
Artikelbild Software-Update soll Störungen beheben
Bildquelle: Getty Images

Zu dem von einem Softwarefehler betroffenen Kartenterminal H5000 habe der Hersteller Verifone nun das erforderliche Problemlösungspaket zur Verfügung gestellt, teilt Payone am Mittwoch in Frankfurt mit. Damit soll die Funktionalität der betroffenen Terminals wiederhergestellt werden können, um das modifizierte Softwareupdate aufzuspielen. „Wir haben umgehend damit begonnen, diese Lösung bei ausgewählten Kunden einzusetzen und konnten damit bereits erste positive Ergebnisse erzielen“, so Payone. 

Nun plane Payone mit den vorbereiteten Logistikketten schrittweise die Durchführung und Koordinierung der Technikereinsätze vor Ort. Einige Terminals seien bereits ausgetauscht worden, weitere würden beschafft werden. Darüber hinaus wolle man eine mehrgleisigen Lösungsansatz finden. Um die Zeit zu überbrücken, in der ein Update auch vor Ort beim Kunden möglich ist, bietet das Unternehmen die Umstellung auf lastschriftbasierte Bezahlverfahren an. So wolle man Händlerkunden wieder schnellstmöglich die Kartenzahlungen ermöglichen.

 

 

 

 

Viel gelesen in Handel

Neue Produkte

Käse-Star 2022

Handel Management

Ladenreportagen

Personalien Handel

Im Gespräch

Neue Läden

Warenkunden

LP.economy - Internationale Nachrichten