Nachhaltigkeit Lidl treibt Rohstoffstrategie voran

Lidl baut auf sein bisheriges Rohstoffprogramm auf. Bis 2025 will der Discounter Rohstoffe beziehen, die unter umweltfreundlicheren und sozialverträglicheren Bedingungen in den Erzeugerländern angebaut wurden.

Montag, 23. Mai 2022 - Handel
Lebensmittel Praxis
Artikelbild Lidl treibt Rohstoffstrategie voran
Bildquelle: Lidl

Dazu gehört etwa der Waldschutz und die Stärkung der Arbeitnehmerrechte. Als Ergebnis einer Risikoanalyse stehen 13 Rohstoffe wie Fisch, Kaffee und Baumwolle im Fokus, die vergleichsweise große ökologische und soziale Auswirkungen haben und gleichzeitig von hoher Relevanz für das Lidl-Sortiment sind. Für jeden Rohstoff hat Lidl spezifische Ziele und Maßnahmen definiert.

Mit Zertifizierungen, Initiativen und Projekten zu mehr Transparenz

Neben einer regelmäßigen rohstoffspezifischen Risikoanalyse etabliert Lidl durch den verstärkten Einsatz von Zertifizierungen Standards, fördert nachhaltige Produktalternativen im Sortiment und engagiert sich in Multi-Stakeholder-Initiativen sowie branchenübergreifenden Projekten. Auf diese Weise wirkt der Lebensmitteleinzelhändler über sein Sortiment hinaus auf Veränderungen im Markt und in der Branche zur nachhaltigeren Beschaffung von Rohstoffen ein.

Bereits heute arbeitet das Unternehmen mit verschiedenen unabhängigen Organisationen zusammen und setzt auf Zertifizierungen wie beispielsweise Fairtrade und Rainforest Alliance für Kaffee, Tee und Kakao.

Neue Produkte

Handel Management

Ladenreportagen

Personalien Handel

Im Gespräch

Neue Läden

Warenkunden

LP.economy - Internationale Nachrichten