Klimaneutral Deutsche Umwelthilfe geht gegen Werbeversprechen vor

Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) will juristisch gegen Werbeversprechen von Unternehmen vorgehen, die bestimmte Produkte als „klimaneutral“ bezeichnen. Das Werbeversprechen der Klimaneutralität ist laut DUH-Bundesgeschäftsführer Jürgen Resch vielfach Verbrauchertäuschung.

Donnerstag, 19. Mai 2022 - Handel
Lebensmittel Praxis
Artikelbild Deutsche Umwelthilfe geht gegen Werbeversprechen vor
Bildquelle: Laverana

Die DUH kritisierte, dass angebliche Kompensationswirkungen von Projekten und Werbeversprechen teilweise nicht nachvollziehbar seien. Der Umwelt- und Verbraucherschutzverband forderte zunächst mehrere Unternehmen auf, bestimmte Werbeaussagen zu unterlassen und gab acht Unternehmen bekannt, gegen die man bereits juristische Schritte einleiten wolle. Darunter sind auch die Drogeriemärkte dm und Rossmann sowie Beiersdorf und Shell Deutschland.

„Oftmals ist es eher ein CO2-Ablasshandel, mit dem sich Unternehmen grün waschen. So wird den Menschen Geld aus der Tasche gezogen, das Klima aber nicht geschützt“, erläutert Jürgen Resch, DUH-Bundesgeschäftsführer. Auch DUH-Rechtsanwalt Remo Klinger sagte, dass Belege für Klima -und Umweltschutz, wenn man damit werben wolle, unabdinglich seien. Lasse man Verbraucher im Unklaren über das Zustandekommen der vermeintlichen Klimaneutralität, handle es sich um Täuschung.

dm und Shell Deutschland haben sich auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur bisher nicht zu den Vorwürfen geäußert. Eine Sprecherin von Rossmann gab an, dass „keine Irreführung des Verbrauchers sowie unrichtige Bewerbung der klimaneutralen Produkte vorliegen würde“. Dennoch nehme man die Kritik der DUH ernst und wolle eine Verbesserung der Kommunikation überprüfen. Ein Beiersdorf-Sprecher erklärte, man habe sich bewusst gegen die Bezeichnung „klimaneutral“ entschieden. Mit dem Begriff „klimaneutralisiert“ werde nach Unternehmensansicht verdeutlicht, dass die betroffenen Produkte einen verbleibenden CO2-Fußabdruck hätten, der durch das Engagement des Unternehmens ausgeglichen werde.

Neue Produkte

Handel Management

Ladenreportagen

Personalien Handel

Im Gespräch

Neue Läden

Warenkunden

LP.economy - Internationale Nachrichten