Einkaufsstudie Mehrheit würde liefern lassen

Eine Online-Umfrage kommt zu dem Ergebnis, dass 60 Prozent der Befragten einen Lieferservice des stationären Einzelhandels nutzen würden. Im Schnitt wären die Befragten bereit, vier Euro Lieferpauschale zu bezahlen.

Dienstag, 26. April 2022 - Handel
Lebensmittel Praxis
Artikelbild Mehrheit würde liefern lassen
Bildquelle: Getty Images

In der Studie „Lieferservice im Lebensmitteleinzelhandel“ untersuchten angehende Handelsbetriebswirte der Food Akademie Neuwied, ob ein Lieferservice für stationäre Lebensmitteleinzelhändler eine sinnvolle Ergänzung darstellen und welches Interesse seitens der Verbraucher bestehen würde. Dazu wurden 420 Personen im Alter von 16 bis über 60 Jahren befragt.

Das Ergebnis: 63 Prozent der Befragten sind grundsätzlich an einem Lieferservice interessiert. Auffällig dabei ist, dass fast 50 Prozent der Interessierten in eine Alterspanne von 16 bis 25 Jahren fallen. Bei den 26- bis 35-Jährigen sind es 30 Prozent, die restlichen 20 Prozent entfallen auf eine Alterspanne von 36 bis über 60 Jahren. Hinsichtlich der Geschlechterverteilung lassen sich keine großen Unterschiede feststellen.

Der meist genannte Grund für die Nutzung eines Lieferservices ist die Zeitersparnis. Als weitere Gründe wurden fehlende Mobilität und Corona angegeben. Besonders wichtig ist den Befragten, dass täglich geliefert wird und wiederverwendbare Kisten benutzt werden. Frauen ist eine Bestellung ohne Mindestbestellwert am zweitwichtigsten, bei Männern liegt dieser Aspekt nur auf dem dritten Platz. Eine nachhaltige Auslieferung ist bei beiden Personengruppen am wenigsten priorisiert.

Weiter kommt die Befragung zu dem Ergebnis, dass die Befragten im Durchschnitt bereit wären, bis zu 4 Euro Lieferpauschale zu bezahlen. Außerdem gibt es durchaus eine Bereitschaft, für Express-Lieferungen einen Aufpreis zu zahlen.

Fazit der Studie: Da davon auszugehen ist, dass der Trend der Lieferung von Lebensmitteln zukünftig stark anwachsen wird, stellt  die Einrichtung eines Lieferservices durchaus eine sinnvolle Ergänzung neben dem klassischen Handelsgeschäft dar.

Die Studie „Lieferservice im Lebensmitteleinzelhandel“ wurde von angehenden Handelsbetriebswirten der Food Akademie Neuwied – Jennifer Labonte, Michelle Kaiser und Marvin Weiß – im Rahmen eines Studentenprojektes über die Umfrageplattform Honestly erstellt und durchgeführt. Sie lief über einen Zeitraum von sechs Wochen.

Neue Produkte

Handel Management

Ladenreportagen

Personalien Handel

Im Gespräch

Neue Läden

Warenkunden

LP.economy - Internationale Nachrichten