Backwaren Edeka Nord übernimmt Bäckerei

Edeka Nord sichert sich alle Anteile an der Familienbäckerei H. von Allwörden und dringt damit weiter ins Backwarensegment vor. Das Bundeskartellamt muss der Übernahme noch zustimmen.

Donnerstag, 24. März 2022 - Handel
Lebensmittel Praxis
Artikelbild Edeka Nord übernimmt Bäckerei
Bildquelle: Edeka

Bereits 2018 hatte Edeka Nord 45 Prozent der Unternehmensanteile der Bäckerei erworben, jetzt erfolgte die komplette Übernahme. „Wir übernehmen die Verantwortung für das gesamte Unternehmen mitsamt seinen rund 2.500 Mitarbeitenden und freuen uns, nun wieder mit unserer Leidenschaft für Lebensmittel handwerkliche Brot- und Backwaren für die Verbraucher zu produzieren und zu vertreiben“, erklärt Wolfgang Matthiessen, Aufsichtsratsvorsitzender bei Edeka Nord, in einer Pressemeldung.

Ralf und Manfred von Allwörden leiteten die Familienbäckerei gemeinsam in der vierten Generation. „Seit 2018 arbeiten wir bereits eng und vertrauensvoll mit Edeka Nord zusammen. Edeka Nord ist das richtige Unternehmen, um unseren Familienbetrieb zukunftsorientiert weiterzuentwickeln“, ist Ralf von Allwörden überzeugt. „Die Edeka-Kunden werden auch weiterhin von einem hochwertigen Sortiment profitieren, bei dem Handarbeit und Backkunst für ausgezeichnete Qualität und Nachhaltigkeit stehen“, fügt Manfred von Allwörden hinzu.  

Neuer Geschäftsführer der Backwarensparte bei Edeka Nord wird Willi Vaassen, der über Erfahrungen in verschiedenen Bereichen der Ernährungsbranche verfüge, so auch im Backwarensegment. „Ich freue mich auf die neue Herausforderung, die weitere Zusammenarbeit mit allen Mitarbeitern vor Ort sowie das Vertrauen, das mir von Seiten der Geschäftsführung und des Aufsichtsrates von Edeka Nord entgegengebracht wird.“

Neue Produkte

Handel Management

Ladenreportagen

Personalien Handel

Im Gespräch

Neue Läden

Warenkunden

LP.economy - Internationale Nachrichten