Online-Lebensmittelhandel Knuspr investiert weiter in Automatisierung

Die Rohlik-Gruppe, Mutterkonzern des Online-Lebensmittelhändlers Knuspr, kündigt Automatisierungsprojekte für Hamburg, Wien und Prag in 2022 an. Laut Björn Wolf (Foto), Operations Director bei Knuspr, „kann so einem möglichen Fachkräftemangel frühzeitig entgegengewirkt werden“. 

Freitag, 17. Dezember 2021 - Handel
Lebensmittel Praxis
Artikelbild Knuspr investiert weiter in Automatisierung
Bildquelle: Knuspr

Bereits im September dieses Jahres wurde in die Automatisierung der Abwicklungszentren am Standort München investiert. Nun ist geplant, dass das automatische Kommissioniersystem zeitnah in allen Lagern von Rohlik eingesetzt wird. Durch den jetzigen Schritt erhöht sich die Gesamtinvestition auf 45 Mio. Euro.

Das System besteht aus vertikal gestapelten Lagerbehältern, die in einer kubischen Struktur gelagert werden. Die Behälter werden von Roboterfahrzeugen entnommen, die auf Schienen über der Struktur fahren und durch Kommissionierarbeitsplätze ergänzt werden. Dadurch soll die Kommissionierproduktivität um das Dreifache erhöht und mehr als 30 Prozent Lagerfläche in den Abwicklungszentren geschaffen werden.

Viel gelesen in Handel

Neue Produkte

Käse-Star 2022

Handel Management

Ladenreportagen

Personalien Handel

Im Gespräch

Neue Läden

Warenkunden

LP.economy - Internationale Nachrichten