Migros Pilotanlage für kultiviertes Fleisch

Die drei Unternehmen Givaudan, Migros und Bühler haben in Kemptthal bei Zürich den Cultured Food Innovation Hub gegründet. Sie wollen die Entwicklung und den Marktanteil von Produkten aus kultivierter Landwirtschaft vorantreiben.

Mittwoch, 15. September 2021 - Handel
Lebensmittel Praxis
Artikelbild Pilotanlage für kultiviertes Fleisch
Bildquelle: Migros

Für die Massentauglichkeit von kultiviertem Fleisch spricht aus Sicht der beteiligten Unternehmen vieles: Fleisch ohne Schlachtung und Massentierhaltung, eine deutlich bessere Klimabilanz, kein Antibiotika-Einsatz und eine sichergestellte Ernährungssicherheit. Der Cultured Food Innovation Hub wird im kommenden Jahr seinen Betrieb aufnehmen.

Er wird Technologie-Einrichtungen und Wissen bereitstellen, um andere Unternehmen auf ihrem Weg zu kultiviertem Fleisch, kultiviertem Fisch und Meeresfrüchten sowie Präzisionsfermentation zu unterstützen. Der Hub wird mit einem Produktentwicklungslabor und einem Zellkultur- und Biofermentationskapazitäten ausgestattet sein.

Matthew Robin, Geschäftsleiter Elsa-Mifroma bei der Migros-Industrie: „Die Konsumentinnen und Konsumenten beginnen, die Idee der zellulären Landwirtschaft zu begreifen und die Vorteile, die sie bieten kann. Der Markt ist bereit für außergewöhnliches Wachstum. Wenn wir dies alles zusammenführen, haben wir eine gewinnbringende Kombination für den Planeten.“

Anzeige

HMY - Euroshop

Nachhaltigkeit im Einzelhandel

Wie die HMY Group das Eco-Design weltweit in den Handel bringt.
Mehr erfahren...

Viel gelesen in Handel

Neue Produkte

Top Themen Marketingjahr 2023

Nachhaltigkeit

Käse-Star 2022

Handel Management

Ladenreportagen

Personalien Handel

Im Gespräch

Neue Läden

Warenkunden

LP.economy - Internationale Nachrichten