Aldi Eigene Marke in der Gaming-Szene

Mit der neuen Marke „Aldi Gaming“ steigen Aldi Nord und Aldi Süd in den Gaming-Markt ein. Als Kontaktpunkt vielfältiger Aktivitäten dient die Streaming-Plattform Twitch.

Freitag, 29. Januar 2021 in Handel
Lebensmittel Praxis
Artikelbild Eigene Marke in der Gaming-Szene
Bildquelle: Getty Images

Twitch hat sich in den vergangenen Jahren zu einem zentralen Treffpunkt für die Gaming-Community entwickelt. Dort wollen die beiden Discounter Aktionen, Inhalte, Services und Produkte für Gamer, Partnerschaften mit bekannten Persönlichkeiten aus der Szene, die Entwicklung von eigenen Streaming-Formaten sowie Sponsoring im professionellen E-Sport anbieten, heißt es in einer gemeinsamen Pressemitteilung. „Wir wollen ein Förderer der deutschen Gaming-Szene werden“, sagt Sabine Zantis, Managing Director Marketing and Communications bei Aldi Nord.

Lars Klein, Managing Director Customer Interaction bei ALDI SÜD erklärt: „Der Fokus all unserer Aktivitäten liegt auf der starken Community.“

 

Personalien Handel

Im Gespräch

Neue Läden