Anzeige

Alnatura Verzeichnet stärkstes Wachstum seit fünf Jahren

Lebensmittel Praxis | 20. November 2019
Alnatura: Verzeichnet stärkstes Wachstum seit fünf Jahren
Bildquelle: Ingo Hilger

Mit einem Umsatzplus von 9,5 Prozent, dem höchsten Zuwachs seit fünf Jahren, hat Alnatura das Geschäftsjahr 2018/2019 am 30. September 2019 abgeschlossen. Gründer und Geschäftsführer Götz Rehn (Foto) sagt: „Unsere wichtigste Aufgabe ist es weiterhin, den Bio-Landbau voranzubringen. Denn dieser ist aktiver Klimaschutz.“

Anzeige

901 Millionen Euro netto erwirtschaftete der Bio-Händler aus Darmstadt und wächst damit deutlich stärker als der Bio-Markt insgesamt, der 2018 eine Steigerung von 5,5 Prozent verzeichnete. Vier neue Märkte eröffnete Alnatura im vergangenen Geschäftsjahr. Sie erweitern das Filialnetz auf insgesamt 133 Märkte in 13 Bundesländern. In den kommenden Jahren sind Eröffnungen unter anderem in Starnberg, Stuttgart, Dresden, Eimeldingen, Offenburg und Kiel geplant.

Bereits seit fünf Jahren fördert die Alnatura Bio-Bauern-Initiative die Umstellung von konventionell wirtschaftenden Höfen auf Bio und unterstützt hierfür das NABU-Projekt „Gemeinsam Boden gut machen“. Fortlaufend werden auch Produkte dieser neuen Bio-Landwirte ins regionale Sortiment der Super Natur Märkte aufgenommen. Auch der Einsatz von recyceltem Kunststoff ist ein Thema. Honige und pflanzliche Süßungsmittel in der Spenderflasche werden zurzeit auf PET-Rezyklat umgestellt. Andere Alnatura PET-Verpackungen werden folgen.

Innovative Wege geht der Bio-Händler zudem bei der Rettung von Lebensmitteln: Seit dem Sommer 2019 besteht in den Berliner Bio-Märkten eine Kooperation mit der Initiative „Too Good To Go“. Über eine App können nicht mehr verkaufsfähige Lebensmittel zu einem vergünstigten Preis abgeholt werden. Die Kooperation soll 2020 auf alle Alnatura Märkte ausgeweitet werden.