Anzeige

Handel Tipps für die Tonne

Lebensmittel Praxis | 27. Februar 2019
Handel: Tipps für die Tonne
Bildquelle: Aldi

Die Harddiscounter Aldi Nord und Süd wollen ihren Kunden die korrekte Abfallentsorgung erleichtern. Als erste Lebensmitteleinzelhändler, so eine Pressemeldung, führen sie selbsterklärende Hinweise zur richtigen Wertstofftrennung sukzessive auf allen Eigenmarken-Verpackungen ein. Andere Händler sind aber ebenfalls aktiv.

Anzeige

Ab Frühjahr 2019 sind die Trennhinweise auf den ersten Aldi-Produkten zu finden. Die „Tipps für die Tonne“ zeigen die einzelnen Verpackungsbestandteile und deren richtige Entsorgung. „Der Ausbau der Kreislaufwirtschaft kann nur gelingen, wenn die Recyclingquoten erhöht werden. Mit unseren Trennhinweisen leisten wir dazu einen wichtigen Beitrag. Denn nur was richtig getrennt wird, kann besser recycelt werden“, so Kristina Bell, Group Buying Director bei Aldi Süd, verantwortlich für Qualitätswesen & Corporate Responsibility.

Auch Edeka führt auf den Eigenmarken ab sofort einen Recyclingwegweiser ein. Das Piktogramm unterstütze Verbraucher dabei, die jeweilige Verpackung und ihre Bestandteile richtig zu trennen und zu entsorgen, heißt es aus Hamburg. Ab sofort werden die Entsorgungs- und Recyclinghinweise nach und nach auf den Verpackungen der Eigenmarken aufgebracht und sollen ab Ende März auf immer mehr Produkten im Markt zu finden sein. Die Hinweise werden zusätzlich zu den teilweise schon aufgebrachten Recyclingcodes des Bundesministeriums für Umwelt eingesetzt.

ANZEIGE