Wettbewerbsrecht Ermittlungen gegen Lachs-Kartell

Verbraucher in Europa haben möglicherweise in der Vergangenheit überhöhte Preise für Atlantischen Lachs bezahlt. Wegen des Verdachts illegaler Absprachen seien in mehreren EU-Staaten Firmen unangekündigt durchsucht worden, teilten die EU-Wettbewerbshüter mit.

Donnerstag, 21. Februar 2019 - Handel
Lebensmittel Praxis
Artikelbild Ermittlungen gegen Lachs-Kartell
Bildquelle: Getty Images

Die Mitarbeiter der EU-Kommission seien dabei jeweils von Vertretern der nationalen Wettbewerbsbehörden begleitet worden. Nähere Angaben machte die Brüsseler Behörde nicht. Die nun von den EU-Wettbewerbshütern unternommenen Inspektionen sind ein erster Schritt bei dem Verdacht auf wettbewerbseinschränkende Geschäftspraktiken.

 

Neue Produkte

Tiefkühl-Star 2022

Handel Management

Ladenreportagen

Personalien Handel

Im Gespräch

Neue Läden

Warenkunden

LP.economy - Internationale Nachrichten