Edeka Nord Plant neues Frischelager

In Neumünster Nord im Gewerbepark Eichhof plant die Edeka Handelsgesellschaft Nord nach eigenen Angaben den Bau eines neuen Frischelagers. Als Grund gibt das Handelsunternehmen an: Der heutige 1969 errichtete Lager- und Verwaltungsstandort im Gewerbegebiet Gadeland lässt eine bedarfsgerechte Erweiterung nicht mehr zu.

Donnerstag, 15. März 2018 - Handel
Lebensmittel Praxis
Artikelbild Plant neues Frischelager
Bildquelle: Edeka

Im Gewerbepark Eichhof soll demnach ein komplett neues Frischdienstlager mit Obst- und Gemüsebereich sowie Leergutlager entstehen. Die größere Sortimentskompetenz und verbesserte Verfügbarkeit von Frischwaren seien entscheidende Vorteile für den Edeka-Einzelhandel. Rund 170 Mitarbeiter seien im Frischebereich und angegliedertem Leergutbereich tätig. Perspektivisch könnten es am neuen Standort 200 werden, teilt der Handelskonzern mit.

In der Gadelander Straße würden die alten Frischdienstbestandsflächen an das Trockensortiment angegliedert. Heute umfasse das Trockensortiment im Regionallager Neumünster rund 6.000 Artikel. Zukünftig könnten die Sortimente bedarfsgerecht ausgeweitet werden.

Das Unternehmen richte seine Logistik mit dieser Maßnahme auf vertriebliche und warengeschäftliche Anforderungen der Zukunft aus. Edeka Nord arbeite partnerschaftlich und vertrauensvoll mit den selbstständigen Einzelhändlern und Regiemärkten zusammen, damit Verbraucher stets frische Lebensmittel in bester Qualität einkaufen können, heißt es weiter.

Neue Produkte

Handel Management

Ladenreportagen

Personalien Handel

Im Gespräch

Neue Läden

Warenkunden

LP.economy - Internationale Nachrichten