Süsswaren Gebremster Appetit - Snackmarkt, Nussmarkt

Obwohl sich der Süßwarenmarkt in diesem Jahr rückläufig entwickelte, sind die Hersteller guter Dinge. Mit neuen Produkten und Saisonartikeln wollen sie den Impulskauf ankurbeln.

Donnerstag, 25. August 2011 - Süßwaren
Hedda Thielking
Artikelbild Gebremster Appetit - Snackmarkt, Nussmarkt
Bildquelle: creative collection

Inhaltsübersicht

Neue Sorten beleben Snackmarkt
Die Kategorie Salzige Snacks erzielte von Januar bis Mai ein leichtes Umsatzplus (+1,3 Prozent), trotz rückläufigem Absatz. „Angesichts der Tatsache, dass 2010 eine Fußball-WM stattfand und die Monate Mai/Juni 2010 sehr starke Monate für Salzige Snacks waren, ist die aktuelle Snack-Entwicklung durchaus positiv zu sehen“, sagt Pressesprecherin Anja Smiatek von Lorenz Snack-World. Die Neu-Isenburger steigerten ihren Marktanteil im Vergleich zur Vorperiode auf 14,1 Prozent und erreichten damit fast den höchsten jemals bei IRI gemessenen Marktanteil. Wachstumssegmente im Snackmarkt sind in erster Linie Kartoffelchips und Stapelchips (3,6 Prozent bzw. 16,2 Prozent Absatzplus). Auch wenn im Snackmarkt Saisonartikel kaum eine Rolle spielen, kann das Produkt je nach Geschmacksrichtung schon mal einen saisonalen Charakter bekommen. Als Beispiel nennt Anja Smiatek die Crunchips Gewürz-Ketchup, die Lorenz Snack-World gezielt mit dem Sommer-Thema Grillen in Verbindung bringt. Fettreduzierte Snacks und Bio-Produkte lassen nach Ansicht von Lorenz Snack-World momentan wenig Potenzial erkennen.

Was die Geschmacksrichtungen betrifft, haben laut Intersnack „puristische“ Geschmacksrichtungen großes Potenzial. So verzeichnen Riffels Naturell und Chipsfrisch Gesalzen von funny-frisch ebenso wie Chio Chips Ready Salted zweistellige Wachstumsraten. Auch die Ofen Chips Meersalz und Riffels Bunter Pfeffer kommen laut Hersteller der Kundennachfrage nach puren Geschmacksrichtungen nach. Des Weiteren werden „multidimensionale“ Sorten wie Chipsfrisch Chakalaka, Oriental und die neue Sorte Currywurst Style verstärkt nachgefragt. Dem Trend zu sehr scharfen Geschmacksrichtungen verfolgt das Unternehmen mit den Chio Chips-Sorten X-Treme Chili und Wasabi Style sowie den neuen Limited Edition Chio Hangover Chips mit Guarana, einem pflanzlichen koffeinhaltigen Extrakt.

Salzstangen, Erdnussflips und Salzbrezel verloren laut Nielsen in Menge und Wert. Lorenz Snack-World wird erstmals für die Marke ErdnußLocken eine Limited Edition mit „Honey Peanut Style“ einführen. Die neue Sorte ist ab Mitte September Teil einer großen Markenpromotion, die die gesamte ErdnußLocken-Familie unterstützt. Intersnack konnte seinen Marktanteil im Erdnussflips-Gesamtmarkt dank der Big Flippies im Vergleich zur Vorperiode von 13 auf 17 Prozent ausbauen (Nielsen Market Track YTD, KW 18/11, LEH total).

Nussmarkt mit Absatzeinbußen
Im Nussmarkt machen den Herstellern höhere Rohstoffpreise zu schaffen, so dass sie die Preise anpassen mussten. Dadurch ging der Absatz von Edelnüssen, Erdnusskernen und ummantelten Erdnüssen deutlich zurück, der Umsatz durch die Preiserhöhungen allerdings kaum.

Ab Oktober 2011 bringt Intersnack die Erdnuss Piccos in der neuen Sorte Oriental in die Handelsregale. Die Einführung wird durch TV-Spots mit funny-frisch-Testimonial Bastian Schweinsteiger und ein attraktives Mix-Display unterstützt.

Für Seeberger kommt der Markenrelaunch aus dem Spätsommer 2010 mit dem neuen Verpackungsdesign nun zum Tragen, was dem Hersteller bis Ende Juni ein zweistelliges Wachstum bescherte. Die Harddiscounter bedient Seeberger aber nicht. Bei einigen Produkten wie Walnusskerne, Pinienkerne, Cranberries und Mangos konnte Seeberger deutlich zweistellige Wachstumsraten erzielen und seine Position als Marktführer weiter ausbauen. „Die positive Absatzentwicklung hat uns gezeigt, dass wir mit der strategischen Ausrichtung ,Qualität, Frische und Natürlichkeit’ richtig liegen“, sagt Joachim Mann, Leiter Produktmanagement bei Seeberger. Im August ergänzt Seeberger das Sortiment um drei Snackprodukte: Blanchierte Mandeln Honig & Salz, Erdnuss-Cashew-Mix Thai Style und Erdnuss-Cashew-Mix Chili Style. Verpackt jeweils im 80-g-Standbeutel. Unterstützt wird die Einführung insbesondere im digitalen Bereich über E-Mail-Newsletter, Facebook und Website sowie PoS-Maßnahmen.

Die Erdnüsse von ültje entwickelten sich bisher im Jahr 2011 überproportional zum Markt. Bei den teigummantelten Erdnüssen und Edelnüssen verhält sich das Unternehmen mit dem Markt. Ein erster Aufwärtstrend macht sich allerdings bemerkbar. Den führt ültje auf das neue Verpackungsdesign seiner Edelnüsse (Macadamia, Pekan-Kerne, Pistazien und Cashews) zurück. Saisonale Höhepunkte und Events geben dem Snack-Markt immer wieder gute Absatzmöglichkeiten. Mit den Bolivianischen Erdnüssen bietet ültje von Juli bis September 2011 ein „ganz außergewöhnliches Produkt“ an. Der Beutel enthält einen Mix aus drei verschiedenen Erdnuss-Typen mit Herkunftsexklusivität aus Bolivien. Die Erdnuss-Typen sind unterschiedlich groß und durch die Samenhäutchen ergeben sich verschiedene Farben. Dadurch fallen sie auch optisch auf.

Entgegen der Marktentwicklung läuft das Süßwarengeschäft bei der Rewe Aupperle GmbH in Fellbach durchweg positiv. Um den Süßwarenabsatz anzukurbeln veranstaltet Fritz Aupperle viele Verkostungen von hochwertiger Ware wie z. B. Lindt und der Eigenmarke Rewe Feine Welt. Außerdem arbeitet er mit Display-Aktionen und Sonderaufbauten von ausgewählten Lieferanten. „Masse verkauft Masse, aber die Spanne muss stimmen“, betont der Kaufmann. Bei Produktgruppen wie Schokolade oder Salzgebäck seien Rabattaktionen wichtig. Potenziale haben seiner Ansicht nach hochwertige Waren, fair gehandelte Produkte, das Bio-Segment und Artikel, die einen Zusatznutzen beispielsweise im gesundheitlichen Bereich bieten. Regionale Produkte sieht er ebenfalls im Kommen. „Für Süßwaren schaffe ich extra Platz, wenn sie eine gute Aufmachung haben. Grundvoraussetzung ist aber eine gute Spanne“, sagt der Rewe-Händler. Zum Schluss ein Tipp von Fritz Aupperle an die Hersteller: „B ieten Sie Exklusivartikel für Vollsortimenter an, die es nicht im Discounter gibt.“

Bilder zum Artikel

Bild öffnen Saisonartikel und Neuprodukte sollen Impulskauf pushen. (Bildquelle: creative collection)
Bild öffnen Top 10 Süßwaren-Segmente (Quelle: The Nielsen Company)
Bild öffnen Chips treiben Snack-Segment (Quelle: The Nielsen Company)

Anzeige

POS Tuning

Werden Sie Teil der Retail Revolution!

Erleben Sie, wie unsere Produktneuheiten Handlungsabläufe in Industrie, Logistik und Handel visionär verändern werden.
Mehr erfahren...

Viel gelesen in Hersteller

Neue Produkte

News in Süßwaren