Mineralbrunnen Romina steigert Umsatz trotz Absatzrückgang

Die deutschen Mineralbrunnen verzeichneten 2023 einen Absatzrückgang von 2,8 Prozent bei alkoholfreien Getränken. Trotz der herausfordernden wirtschaftlichen Lage konnte Romina Mineralbrunnen den Umsatz um über 5 Prozent steigern.

Montag, 03. Juni 2024 - Hersteller
Lebensmittel Praxis
Artikelbild Romina steigert Umsatz trotz Absatzrückgang

Die deutsche Brunnenbranche stand 2023 unter erheblichem Druck aufgrund hoher Inflation, schlechtem Konsumklima und enttäuschendem Sommerwetter. Laut dem Verband Deutscher Mineralbrunnen (VDM) betrug der Absatz alkoholfreier Getränke insgesamt 12,9 Milliarden Liter, ein Rückgang um 2,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Der Pro-Kopf-Verbrauch von Mineral- und Heilwasser sank um 4,7 Prozent auf 124 Liter, bleibt aber das beliebteste Getränk.

Romina Mineralbrunnen, eine Franken Brunnen-Tochter, verzeichnete trotz eines leichten mengenmäßigen Rückgangs von 1,2 Prozent eine Umsatzsteigerung um mehr als 5 Prozent, heißt es in einer Mitteilung. Insbesondere die Marke Silber-Brunnen erzielte erneut Rekorde. Andreas Mayer, seit April 2024 Geschäftsführer Marketing und Vertrieb, äußerte sich zufrieden angesichts der Herausforderungen wie steigende Energiekosten und höhere Abgaben. Silber-Brunnen erlebte das erfolgreichste Jahr seit Bestehen, sowohl bei der Menge als auch beim Umsatz.

Die Marke Eiszeitquell hatte ein schwieriges Jahr mit einem Rückgang von knapp 5 Prozent bei den Füllungen. Der Umsatz blieb weitgehend stabil. Mayer betonte, dass behutsame Preiserhöhungen notwendig waren, um die Konsumenten nicht zu überfordern. Der Branchentrend verschiebt sich zunehmend hin zu kohlensäurearmen oder stillen Mineralwassern, was sich auch bei EiszeitQuell bestätigt.

Aromatisierte Wasser gewinnen ebenfalls an Bedeutung. Silber-Brunnen Saurer Sprudel + Zitrone und Eiszeitquell Balance waren erfolgreich. Im Frühjahr 2023 führte Eiszeitquell ein neues Flavored Water ein, das bereits jetzt zufriedenstellende Absatzzahlen erreicht.

Eiszeitquell Feine Limo, eingeführt 2018, gehört seit 2019 zu den Top drei der meistverkauften Markenlimonaden in Halbliter-PET-Einwegflaschen. Das Sortiment wurde 2023 um die Sorte Orange Maracuja erweitert und verzeichnete ein Absatzwachstum von 13,5 Prozent.

Silber-Brunnen setzte seinen Aufwärtstrend fort und konnte 2023 trotz wirtschaftlicher Schwierigkeiten um über 6 Prozent beim Umsatz und mehr als 2 Prozent bei den Flaschenfüllungen zulegen. Besonders stark wuchs der Absatz von Limonaden in Glasflaschen mit einem Plus von über 11 Prozent. Die stark safthaltigen Limonaden erzielten beeindruckende Zuwächse, insbesondere Naturtrübe Zitrone und Schwarze Johannisbeere. Andreas Mayer betonte die Bedeutung von Markenqualität und Trendgespür.

Neue Produkte

Viel gelesen in Hersteller

Nachhaltigkeit

Sortiment

Personalien Hersteller

Im Gespräch - Hersteller

Warenkunden

LP.economy - Internationale Nachrichten