Personalie Robert Sauer verlässt Landgard

Und wieder dreht sich das Personalkarussel bei der Landgard-Genossenschaft. Robert Sauer hat den Aufsichtsrat um vorzeitige Auflösung seines Vertrags gebeten.

Montag, 08. August 2022 - Hersteller
Lebensmittel Praxis
Artikelbild Robert Sauer verlässt Landgard
Bildquelle: Landgard

Nachdem die gesetzten Ziele der Zusammenarbeit erreicht seien, stimmte der Aufsichtsrat dem Anliegen in seiner Sitzung am 8. August zu. Als Inhaber der Unternehmensberatung Weihenstephan hat Robert Sauer in der Vergangenheit die Landgard eG in vielfältiger Weise beraten und begleitet. Im Frühjahr 2021 hat sich Robert Sauer – in Abstimmung mit dem Aufsichtsrat der Erzeugerorganisation – dazu bereit erklärt, sein Beratungsmandat im eigenen Unternehmen „ruhen“ zu lassen, um die operative Verantwortung als Vorstand bei Landgard zu übernehmen.

„Kern meiner Aufgabe war die Neuausrichtung des Geschäftes, Landgard näher an den strategischen Schlüsselkunden des Lebensmittelhandels auszurichten. Hierfür wurde die flächendeckende Vertriebs- und Sourcingstruktur neu geformt, das Dienstleistungskonzept kundenbezogen individualisiert und erweitert, gezielte Bereiche zentralisiert und restrukturiert. So wurden gezielt Niederlassungsstrukturen neu geformt und auf Effizienz ausgerichtet. Ich bedanke mich bei Landgard und insbesondere beim Aufsichtsrat für die wertschätzende Zusammenarbeit der letzten Monate und das entgegengebrachte Vertrauen für diese verantwortungsvolle Aufgabe“, so Robert Sauer.

Nun zieht es den Unternehmensgründer wieder zurück in seine Heimat, um sich dem Beratungsgeschäft widmen zu können, gibt Landgard in einer Presseinformation bekannt. Wer auf Robert Sauer in der Funktion als Vorstand für Obst & Gemüse folgt, wurde nicht mitgeteilt.

Viel gelesen in Hersteller

Neue Produkte

Sortiment

Personalien Hersteller

Im Gespräch - Hersteller

Warenkunden

LP.economy - Internationale Nachrichten